iPhone 7 (Plus) – Alles, was Du über die neuen iPhones wissen solltest

iPhone 7 (Plus) – Alles wichtige, was du über die neuen Apple Flaggschiffe wissen solltest

Apple hat die 2016er Version des iPhones vorgestellt. Den Käufer erwarten neue Farben, neue Kameras und einige wegweisende Überraschungen. Beide Modelle bekommen mehr Leistung, eine längere Akku-Laufzeit und ein helleres Display spendiert. Jedoch wird sowohl beim iPhone 7 als auch iPhone 7 Plus ein jahrzehntealter Standardanschluss entfallen: Apple verzichtet auf den Klinkenanschluss und setzt stattdessen auf Lightning und Wireless.

Neue Farben, gleiche Form wie beim Vorgänger

Mit dem iPhone 7 (Plus) setzt Apple weitestgehend die Design-Linie des iPhone 6 aus dem Jahre 2014 fort: herausstehende Kamera, abgerundete Kanten, Antennenstreifen auf der Geräterückseite. Bei den Farbvarianten trennt sich Apple jedoch von dem beliebten Space Grey. Fortan bieten sie das iPhone 7 (Plus) in den Farben matt Schwarz und Diamantschwarz sowie den bekannten Varianten Silber, Roségold und Gold an.

Apple iphone 7 Farbvarianten

Schnellerer Prozessor, bessere Kamera(s)

Bei den Farbvarianten konnte Apple zwar eine echte Überraschung hinlegen. Die neue Dual Kamera des iPhone 7 Plus war jedoch schon seit Monaten erwartet worden. Dank der zwei jeweils 12 Megapixel starken Linsen verfügt die Variante mit dem 5,5 Zoll großen Display nun über einen zweifachen optischen Zoom. Beide Modelle werden zudem mit einem optischen Bildstabilisator und vier LEDs beim Blitz ausgestattet.

Die Leistung des Prozessor übersteigt auch dieses Mal die des Vorgängermodells iPhones 6s (Plus) und ist doppelt so stark wie die des iPhone 6 (Plus). Apple bewirbt ihn mit dem Namen A10 Fusion Chip und einer längeren Akkulaufzeit.

iPhone 7 (Plus): Ohne Klinkenbuchse, mit Adapter

Beim iPhone 7 (Plus) verzichtet Apple auf eine mechanische Home-Taste, weswegen der Home-Button nicht mehr eingedrückt werden kann. Stattdessen reagiert er auf die Berührung des Nutzers. Je nach Ereignis (Nachricht, Klingelton, etc.) gibt das Apple iPhone über die Taptic Engine ein unterschiedliches Feedback.

Die wohl größte Neuerung des iPhones ist der Wegfall der Klinkenbuchse. Apple verzichtet auf diesen weltweit immens verbreiteten Standard und legt Lightning Kopfhörer sowie einen Adapter von Klinke zu Lightning in die Produktverpackung. Zum Ärger vieler Nutzer bedeutet dies, dass es zu Schwierigkeiten kommen wird, wenn man sein iPhone bei Freunden auf der nächsten Party an die Audio-Anlage oder im Auto an die Freisprecheinrichtung schließen möchte.

Apple iPhone 7 (Plus) in Diamantschwarz mit AirPods und Ladecase

Das Team von CEO Tim Cook forciert mit dieser Entscheidung eigenen Anschluss sowie Drahtlosverbindungen. Passend dazu haben sie am gestrigen Mittwoch AirPods vorgestellt. Dabei handelt es sich um kabellose Bluetooth Kopfhörer auf Basis der EarPods. Diese werden jedoch nicht mit den iPhones verkauft, sondern müssen für stattliche 179 € separat erworben werden. Ob es Apple schafft, die Technologie zu etablieren, ist aufgrund des hohen Anschaffungspreises fraglich. Dagegen sprechen zudem die kurze Akkulaufzeit von 5 h, die dank des passenden AirPods Ladecases um weitere 24 h erhöht werden kann, sowie die Gefahr, einen der Kopfhörer zu verlieren. Das Problem von beschädigten oder verknoteten Kabeln lösen die Airpods jedoch allemal.

Das iPhone 7 (Plus) kann hierzulande ab Freitag um 09:00 Uhr bestellt werden. Diese Auswahlseite von Apple ist der schnellste Weg zum Bestellen. Als Liefertermin nennt Apple den 16.09.2016.

Bildnachweis: Beitragsbilder – Quelle: Apple Inc. – www.apple.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.