So will Samsung mit dem neuen Galaxy Note 8 überzeugen

Samsung Galaxy Note 8

Samsung hat das Galaxy Note 8 vorgestellt: Mit seiner Dual-Kamera und einem 6,3 Zoll großen Bildschirm soll das Flaggschiff das Akku-Debakel seines Vorgängers endgültig abschließen und die Erwartungen der Kunden zufriedenstellen. Viele Details wurden vom Note 7 und dem Galaxy S8 übernommen, doch Samsung hat sich für dieses Modell noch einige Feinheiten einfallen lassen.

Galaxy Note 8 – nach langer Zeit wieder ein Samsung Phablet mit Touchscreen-Stift

Das Infinity Display mit 6,3-Zoll und einem Seitenverhältnis von 18,5:9 macht wie bei den bereits im Frühjahr vorgestellten Galaxy S8 / S8+ Modellen die Biege und schmiegt sich rechts und links an die Rückseite des Geräts an. Damit sollen die Nutzer genügend Platz fürs Arbeiten haben und durch zusätzliche Features am Bildschirmrand unterstützt werden. Insbesondere in Kombination mit dem S Pen soll das große Display ein Verkaufsargument für alle sein, die gerne mit dem Smartphone produktiv sein möchten oder ihrer Kreativität beim Zeichnen freien Lauf lassen wollen. Trotz seiner enormen Abmessungen von 74,8 × 162,5 × 8,60 Millimetern (B×H×T) soll das Galaxy Note 8 gut in der Hand liegen.

Das Samsung Galaxy Note 8 kommt in den Farben Midnight Black und Maple GoldSamsung Galaxy Note 8 Farbvarianten Midnight Black und Maple Gold

Der S Pen soll endlich all jene Funktionalitäten liefern, die schon das Galaxy Note 7 mitbringen sollte. Hält man den Stylus nah über das Display, wird das Air-View-Menü mit Zugriff auf wichtige Funktionen angezeigt. Ebenso können mit dem S Pen Texte markiert und anschließend direkt mit dem Google Übersetzer übersetzt werden. Das alles soll auch bei nassem Display funktionieren, da sowohl das Note 8 als auch der S Pen IP68 zertifiziert sind.

Starke Hardware, kleinerer Akku und Dual-SIM

Wie so vieles übernimmt das Note auch den Exynos 8895 Prozessor vom Galaxy S8. Dieser ist mit acht Kernen zwar genauso stark, wird aber nun im Alltag mit satten 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Die Dual Kamera ist auch ein Novum im Gegensatz zu den bisherigen Samsung Smartphones. Sie verfügt über einen dualen optischen Bildstabilisator (Dual OIS) und einen zweifachen Zoom. Dies erinnert an die 12 MP Kamera des Apple iPhone 7 Plus, die jedoch nur mit einem optischen Bildstabilisator auskommt.

Nicht zuletzt wegen der desaströsen Akku-Probleme beim Note 7 hat Samsung dieses Mal besonders genau hingeschaut beim Akku. Damals sorgte Platzmangel dazu, dass sich der Akku aufblähte und in einigen Fällen sogar Feuer fing. Samsung wolle daraus gelernt haben und weiterhin Vorreiter in Sachen Smartphone-Akkus sein. Hinsichtlich der Batterie-Kapazität reiht sich das Note 8 mit 3.300 mAh ungeachtet seiner größeren Abmessungen zwischen das Galaxy S8 (3.000 mAh) und das Galaxy S8+ (3.500 mAh) ein.

Das kann vermutlich auch daran liegen, dass der S Pen einen Teil des Gehäuses beansprucht und so nicht die komplette Größe des Phablets für den Akku genutzt werden kann. Außerdem kommt mit dem Galaxy Note 8 Duos eine besondere Version auf den Markt, die Platz für zwei SIM-Karten hat. Bei diesem Dual-SIM Modell hat der SIM-Kartenschacht die doppelte Länge und ragt somit tiefer in das Gerät hinein.

Verfügbarkeit, Farben und Preise des Galaxy Note 8

Ab Mitte September soll das Samsung Galaxy Note 8 in Deutschland erhältlich sein. Interessierte Käufer können dann zwischen den Farben Midnight Black und Maple Gold sowie den Speichervarianten 64 GB, 128 GB und 256 GB wählen. Sowohl die normale Ausführung als auch das Note 8 Duos sollen als unverbindliche Preisempfehlung ab 999,- € kosten. Bei diesen hohen Preisen sind alle Käufer gut daran beraten, ihr neues Smartphone für einen Bruchteil des Preises mit einer Samsung Handyhülle in hoher Qualität effektiv zu schützen.

Bildnachweis: Beitragsbilder – Quelle: Samsung Corporation – www.samsung.com/de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.