Wasserschaden – Mein Smartphone hat ein Bad genommen

Einigen von uns ist das Smartphone schon einmal ins Wasser gefallen. Dabei ist es wichtig schnell und richtig zu reagieren. Für den Notfall geben wir wichtige Tipps, um schnelle Erste Hilfe zu leisten und eventuell dein Gerät ohne teure Reparaturen oder Ersatzteile retten zu können.

Einige Hersteller verbauen in die Smartphones Feuchtigkeitsindikatoren. Diese verfärben sich, falls Feuchtigkeit in das Gerät eindringt. Passiert dies, erlischt die Garantie. Auch wurde in der Vergangenheit beim Galaxy S5 eine weitestgehend wasserdichte Bauweise umgesetzt. Laut Hersteller übersteht es kurze Bäder in der Toilette oder einer Pfütze. Das neue Samsung Galaxy S6 verfügt offenbar nicht über eine solche Eigenschaft.

Wasserschaden – Blitzschnell reagieren

  1. Nimm das Smartphone schnellstmöglich aus dem Wasser.
  2. Schalte das Gerät sofort aus, falls es noch eingeschaltet sein sollte.
  3. Wenn du noch eine Handyhülle um das Smartphone hast, entferne sie.
  4. Wenn möglich, die Rückseite abnehmen und den Akku, SIM- und Speicherkarte entfernen. Lege die Innenteile auf ein trockenes Tuch.
  5. Alle Seiten und Teile mit einem trockenen Tuch trocken tupfen, nicht wischen, denn dabei könnte das Wasser noch weiter in das Gerät eindringen.
  6. Nimm einen Beutel ungekochten und getrockneten Reis und lege dein Smartphone vorsichtig hinein. Verschließe den Beutel luftdicht.
  7. Warte mindestens 48 Stunden, der Reis absorbiert die Feuchtigkeit.
  8. Wenn die 48 Stunden vorbei sind, sollte die Feuchtigkeit weitestgehend aus dem Gerät entzogen worden sein.
  9. Teste, ob dein Gerät wieder funktioniert. Viel Glück.

Das solltest du auf gar keinen Fall machen

  • Das Gerät oder Geräteteile zum Trocknen in die Sonne legen, mit einem Fön trocknen oder auf die Heizung legen. Das Gerät könnte einen irreparablen Hitzeschaden erleiden.
  • Das Gerät weiterhin verwenden, ohne die beschriebenen Vorkehrungen zu treffen.

Nicht immer funktioniert der Tipp mit dem Reis. Jedoch ist er die einfachste und kostengünstige Möglichkeit, das Gerät schnell wieder einsatzfähig zu machen. Eine Handy-Reparaturwerkstatt kann einem in jedem Fall weiterhelfen, als Erste Hilfe kann der Tipp mit dem Reis aber nicht schaden. Falls du eine wasserfeste Handyhülle besitzt, kannst du diese Tipps getrost vernachlässigen 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.